• Micha

Wasserstoff in der Kosmetik

Aktualisiert: 19. Juli 2018

Hydrogen-Water wird in Asien seit Langem, heilend bei verschiedenen Krankheiten und in der Kosmetik, eingesetzt. Auch in den osteuropäischen Ländern arbeiten Ärzte schon lange erfolgreich mit H2-Wasser.

In verschiedenen Foren wird die erstaunliche Wirksamkeit des Wasserstoffwassers hoch gelobt. Bislang sind keine negativen Begleiterscheinungen bekannt geworden, denn eigentlich sind Risiken, wegen der guten Verträglichkeit von Sauerstoff und dem gebundenem Wasserstoff, ausgeschlossen.

Ob die Schulmedizin sich in Deutschland für Wasserstoff als Heilmittel interessieren wird, bleibt abzuwarten. Für die Pharmaindustrie ist Wasserstoff als Arzneimittel nicht interessant, da es sich nicht patentieren lässt.


Wasserstoff (H2) ist das kleinste, einfachste und grundlegendste Element.

Aufgrund der kleinen Molekülgröße kann H2 auch mühelos in das Zellinnere eindringen und schädliche Freie Radikale neutralisieren. Das - als Molekül - größere Vitamin C hat dort keine Chance mehr.


Das Trinken von wasserstoffreichem Wasser wird im Internet als effektive Gesundheits- und Schönheitsvorsorge eifrig diskutiert, da es Freie Radikale im ganzen Körper neutralisieren kann.


Weil der im Wasser gelöste Wasserstoff sehr leicht flüchtig ist, stellt man ihn am Besten kurz vor der Behandlung oder dem Trinken her.

Im Handel wird eine Vielzahl von "Hydrogen-Rich-Water" Geräten angeboten.


Wir nutzen Wasserstoffwasser + Galvanik + Seren für unsere Tiefenreinigung der Haut.


Viel mehr spannende Informationen über Wasserstoffwasser findet ihr ja im Internet.



Wasserstoffwasser